Jeannie Ebner

"Dem Geist ist es zuträglicher, vogelfrei zu sein als pensionsberechtigt". Weblog über die österreichische Schriftstellerin Jeannie Ebner als Begleitung zur (mittlerweile abgebrochenen) Diplomarbeit "Frauenfiguren und Frauenrolle(n) bei Jeannie Ebner" an der Universität Wien

Dienstag, April 24, 2007

Der gekaufte Tod

In dem von Peter Schuster herausgegebenen Band "Die Dichter. Eine Wiener Neustädter Anthologie", 1987 erschienen bei Januskopf, ist Jeannie Ebners interessanter Text "Der gekaufte Tod" enthalten: "Ein Mann ging aus, um sich einen Tod zu kaufen. Der Verkäufer legte ihm verschiedene Exemplare vor, darunter einen besonders großen, schrecklich blickenden Tod. 'Er ist preiswert und wird sehr gelobt. In letzter Zeit haben wir viele davon verkauft", sagte er. "Es ist der sogenannte Heldentod.'"

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite