Jeannie Ebner

"Dem Geist ist es zuträglicher, vogelfrei zu sein als pensionsberechtigt". Weblog über die österreichische Schriftstellerin Jeannie Ebner als Begleitung zur (mittlerweile abgebrochenen) Diplomarbeit "Frauenfiguren und Frauenrolle(n) bei Jeannie Ebner" an der Universität Wien

Dienstag, Mai 15, 2007

Ebner-Hochschulschriften im In- und Ausland

Im Katalog des Literaturhauses habe ich noch zwei neuseeländische Diplomarbeiten und eine italienische Dissertation über Jeannie Ebner gefunden, alle drei von 1986:

  • Susan Davis: Charakterisierungstechnik in den Romanen Jeannie Ebners
  • Carolyn E. Moffat: "Mensch" und "Welt" in Jeannie Ebners Erzählungen
  • Maria Luisa Bosco: L'Opera di Jeannie Ebner (betreut von Claudio Magris)

  • Ich habe übrigens zu meiner Überraschung auch meine eigene Arbeit darin gefunden: als "in Arbeit" befindlich. Jetzt bin ich ja wirklich verpflichtet, die ganze Angelegenheit bald zu einem Ende zu bringen :-) Außerdem weiß ich jetzt, dass Irene Gastón-Sierra an der Dissertation "Frauenliteratur im Vergleich (1940 - 1970): Österreich (Jeannie Ebner - Marlen Haushofer) - Spanien (Carmen Laforet - A. M. Matute)" arbeitet. - Der Vollständigkeit halber führe ich noch die zwei österreichischen Diplomarbeiten an, die ich bereits kenne:

  • Edith Wurzrainer: Themenkonstanten im Roman-Werk von Jeannie Ebner, 1991 (betreut von Murray G. Hall)
  • Claudia Mauhart: Jeannie Ebner, eine österreichische Autorin der Gegenwart. Leben und Werk, 1989 (betreut von Adolf Haslinger)
  • Labels:

    0 Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

    Links zu diesem Post:

    Link erstellen

    << Startseite