Jeannie Ebner

"Dem Geist ist es zuträglicher, vogelfrei zu sein als pensionsberechtigt". Weblog über die österreichische Schriftstellerin Jeannie Ebner als Begleitung zur (mittlerweile abgebrochenen) Diplomarbeit "Frauenfiguren und Frauenrolle(n) bei Jeannie Ebner" an der Universität Wien

Montag, Mai 14, 2007

Ebner beim Lesetheater

Am 2. Juni 2005 präsentierte das "Erste Wiener Lesetheater" im 7stern die Texte "Erfrorene Rosen" und "Der Vater" von Jeannie Ebner. Das 1990 von Rolf Schwendter gegründete Lesetheater sieht seine Aufgabe darin, "vor allem vergessene, weitgehend unbekannte oder in Wien nicht gespielte Stücke wieder auszugraben". In der Ankündigung heißt es: "Religiös-metaphysische Bezüge, das Mann-Frau-Verhältnis und autobiografische Zusammenhänge besitzen für ihr Werk besondere Bedeutung".

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite