Jeannie Ebner

"Dem Geist ist es zuträglicher, vogelfrei zu sein als pensionsberechtigt". Weblog über die österreichische Schriftstellerin Jeannie Ebner als Begleitung zur (mittlerweile abgebrochenen) Diplomarbeit "Frauenfiguren und Frauenrolle(n) bei Jeannie Ebner" an der Universität Wien

Donnerstag, August 09, 2018

Gone, but not forgotten

Um mich auf meinen Buchbeitrag einzustimmen, der demnächst fällig ist, habe ich das Grab von Jeannie Ebner am Wiener Neustädter Friedhof besucht. Und GEsucht - leider war es nämlich schon zu spät, um bei der Friedhofsverwaltung nachzufragen, wo sich das Grab eigentlich befindet, und so musste ich den Friedhof eben abgehen. Nach satten vier Kilometern Fußwegs habe ich es geschafft - wenn mir nicht ein Freund zur Seite gestanden wäre, hätte es noch deutlich länger gedauert. "Gone but not forgotten" steht auf dem Grabstein. Cornelia Niedermeier schrieb in ihrem Nachruf "Der Dunst des Lebens" im Standard vom 30. März 2004: "Auf dem Friedhof von Wiener Neustadt trägt ein Grabstein seit Jahren ihren Namen und den Tag ihrer Geburt, ordentlich gemeißelt in die Oberfläche: Jeannie Allinger-Ebner, geboren am 17. November 1918 in Sidney". Das Todesdatum fehlt allerdings, das hat mich doch überrascht.

Damit etwaige Besuchswillige nicht ebenso lange suchen müssen, sei hier verraten: Das Grab befindet sich in Feld II im Bereich Grab 96-122.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite